Wanderspaß mit Kindern

Wandern ist nicht immer nur für die Erwachsenen spannend, Wandern kann auf für Kinder großer Spaß sein. Viele Orte und Wanderregionen bieten mitlerweile auch Erlebnisstrecken, Naturlehrpfade und Themenwanderwege an, die die Kinder zum Entdecken und zum Staunen anregen sollen. Auf der österreichischen Seite www.austria.info finden sich wunderbare Tipps zum Wandern in den Alpen, für unsere Kinder ein Traum. Die atemberaubenden Berge mal so richtig aus der Nähe zu sehen und zu erleben, das ist ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Uns wurde das Natur- und Wanderhotel Thalerhof für einen Urlaub in Maria Alm empfohlen. Dort gibt es ausgebildete Wanderführer, die die schönsten Wege zeigen können und sich auch auf das Niveau der kleinen Gäste einstellen.

Wandern mit Kindern – altersgemäß planen

Sind die Kinder noch ganz klein und gerade erst einmal auf den eigenen Beinen unterwegs, sollte man sich für Wanderungen entscheiden, die eher Spaziergängen gleichen, also zum Beispiel ein kleiner Erlebnispark, Märchenwanderwege, oder Wege mit Möglichkeiten zum Plantschen, für viele Kleinkinder ist Wasser das absolute Highlight. Sind die Kinder schon etwas mobiler, kann man auch ausgedehntere Wanderungen unternehmen. Mit entsprechender Motivation geht mein Sohn (2 ½ Jahre) eine Stunde am Stück, ohne dass er von mir getragen werden will. Dann muss am Ende aber ein tolles Erlebnis warten: Ein Spielplatz, die Möglichkeit zu baden, oder auch so etwas banales wie eine Kugel Eis 🙂 Und wenn die Füßchen etwas müde werden, hilft auch eine schöne Geschichte, die Mami unterm Gehen erzählen kann.

Kindern im Vorschulalter kann man schon einiges mehr zutrauen. Kinder wollen Bewegung, Bewegung, Bewegung und eine ausgiebige Wanderung einen ganzen Nachmittag lang und für die Profis auch gerne einen ganzen Tag lang ist ein schönes Erlebnis für die ganze Familie. Wichtig ist vor allem, dass man keinen Zeitdruck für eine Strecke hat. Also möglichst früh am Morgen starten, um das gewünschte Wanderziel früh zu erreichen, genug Zeit einplanen um dort einen schönen Aufenthalt zu haben und dann gemütlich zurück zu wandern.

Und am Abend fallen dann alle richtig ausgepowert, vollgetankt mit frischer Luft und schönen Erlebnissen in der Natur ins Bett!

Hier noch ein paar hilfreiche Tipps für das Wandern mit Kindern:

Kreative Kinder bewegen sich gern!